drucken

Schulfilm

BLANKA
Am Dienstag, 4. 6. fand der zweite Schulfilm des Schuljahrs 2018/19 statt. Hier nun eine kurze Zusammenfassung:
Ein mehrfach preisgekröntes Drama um ein Straßenkind aus Manila, das sich mit Witz, Charme, kleinen Diebstählen und ihrem Gesangstalent über Wasser hält.
Blanka (Cydel Gabuntenro) ist auf der Suche nach einer Mutter. Die Elfjährige ist in den Straßen von Manila aufgewachsen und lebt von kleinen Diebstählen. Im Fernsehen hat Blanka die Geschichte von einem Straßenkind gesehen, das von einem Star adoptiert wurde. Seitdem hofft auch sie darauf, eine Familie und bessere Verhältnisse zu finden. Dann stößt sie auf den blinden Musiker Peter (Peter Millari).
Zusammen ergeben Blanka und Peter ein gutes Team: Sie sieht für ihn und er hilft ihr, in der harten Welt auf der Straße zu überstehen. Peter erkennt außerdem Blankas außergewöhnliches Gesangstalent. Doch wie lange kann ein Mädchen auf der Straße überleben? Peter überlegt, seinen Schützling einem Waisenhaus zu geben. Als Blanka davon erfährt, nimmt sie Reißaus.

Auch dieser Film fand bei den Schülerinnen und Schülern aller Jahrgänge großen Anklang. Im Deutschunterricht wurde „Blanka“ vor- bzw. nachbereitet. In diesem Zusammenhang sei wieder ein herzliches Dankeschön an Frau Fraueneder ausgesprochen, die diese Filmvorführung organisiert hat.

4. Juni 2019

FeTh

Foto
Foto